Werbung

enthält Werbung (unbezahlt)

Samstag, 4. September 2021

Gelesen und gehört im August 2021

 

 


Gelesen :

 Die Akte Adenauer - Ralf Langroth (Rezension)



Eskalation - Nora Benrath  (Rezension)

 

 

Der Augensammler - Sebastian Fitzek (Rezension)

 

 

New Beginnings - Lilly Lucas (Rezension)



Blackout - Marc Elsberg

 

 

New Promises - Lilly Lucas


 

(Bücher: 6 / Seiten : 2516)

 

Gehört :

 A Reason to stay - Jennifer Benkau (Rezension)


 

Man wird ja wohl noch träumen dürfen - Kristina Günak


 

Throne of glass; Die Erwählte - Sarah J. Maas


 

(Hörbücher : 3 / Stunden : 34:12 h) 

Donnerstag, 2. September 2021

New Beginnigs - Lilly Lucas (Green Valley Love 1)

 


Titel: 
                            New Beginnings 
Autor:                           Lilly Lucas 
Verlag:                         ‎‎ Knaur TB 
Erscheinungsjahr :      2019 
ISBN 13 :                      978-3426524473 
ISBN 10 :                      3426524473

 

 

 

 

Autorin:

Lilly Lucas wurde 1987 in Ansbach geboren und studierte Germanistik in Bamberg. Heute lebt sie mit ihrem Mann und endlos vielen Büchern in Würzburg. Wenn sie nicht Romane über die Liebe und das Leben schreibt, sieht sie sich am liebsten die Welt an, steckt ihre Nase in Bücher oder lebt ihre Film- und Seriensucht auf der heimischen Couch aus.  (Quelle Amazon)

Inhalt:

…Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held" und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders … (Quelle Amazon)

Meine Meinung :

Lena, Anfang 20 aus Berlin, hat sich dazu entschieden ein Jahr als Au Pair Mädchen in die USA zu gehen. Als Kind der Großstadt landet sie in Green Valley einem kleinen Dorf in Colorado. Hier soll sie Amy und Jack Cooper im kommenden Jahr unterstützen, denn bei Amy ist der zweite Nachwuchs unterwegs. Nach zwei abgebrochenen Studiengängen in Berlin weiß sie noch nicht wo sie im Leben hinmöchte. Unerwartet trifft sie auf Jacks Bruder Ryan, der ein gefeierter Skifahrer war. Nach einem schweren Unfall musste er seine Karriere aufgeben und ist mit sich und der Welt unzufrieden. Obwohl sie sich zu Beginn nicht wirklich leiden können, ändert sich ihre Meinung je besser sie sich kennen lernen.

New Beginnings ist der erste Teil der Green Valley Reihe von Lilly Lucas. Lena ist eine sympathische junge Frau, die das ein oder andere Mal einen Schritt zu weit geht. Erfahrungen die viele „ältere“ auch gemacht haben. Dieses nicht Perfekte machte sie für mich gerade sympathisch. Das Buch ist mit seinen knapp 330 Seiten kein dicker Wälzer und lässt sich durch die flüssige und leichte Schreibweise leicht lesen. Die Geschichte ist nicht sehr tiefsinnig, manchmal vielleicht ein wenig naiv, aber es ist genau das was ich erwartet habe. Es war für mich die perfekte Story um nach einem stressigen Tag zur Ruhe zu kommen und die Story um Lena und Green Valley zu erkunden. Aus der Ich-Perspektive geschrieben taucht der Leser mit Lena in die Umgebung von Green Valley ein, und entdeckt die Liebe, zur Natur und mehr.

Fazit: Ein schöner Serienauftakt einer neuen wohlfühle Reihe rund um das entdecken der Liebe. Ich fand die Story schön und leicht. Wer diese Art von Büchern mag findet in der Green Valley Reihe was er sucht. 

Daher von mir 5 von 5 Schatzkisten


 

Samstag, 28. August 2021

Der Augensammler - Sebastian Fitzek

 


Titel: 
                            Der Augensammler 
Autor:                           Sebastian Fitzek 
Verlag:                         Droemer 
Erscheinungsjahr :      2010 
ISBN 13 :                      978-3426198513 
ISBN 10 :                      3426198517

 

 

Autor:

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie" (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Seine Bücher wurden bereits 13 Millionen Mal verkauft, in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen.
Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.  (Quelle Amazon)

Inhalt:

Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. 
Er spielt es mit deinen Kindern. 
Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. 
Doch deine Suche wird ewig dauern. 
Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. 
Bislang hat der „Augensammler“ keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt … (Quelle Amazon)

Meine Meinung :

Alexander Zorbach, ehemaliger Polizist und jetziger Zeitungsreporter, ist wie viele andere Kollegen auch an DER Story in Berlin dran. Er berichtet über den Augenjäger, der in Berlin Kinder entführt und ihre toten Mütter mit einer Stoppuhr zurück lässt. 45 Stunden hat die Polizei Zeit diese Kinder zu befreien. Als ehemaliger Kollege ist Zorbach gut vernetzt und hört regelmäßig den Polizeifunk. Beim neusten Fall des Augenjägers gerät jedoch Zorbach selbst in Verdacht, denn es werden erdrückende Beweise an den Tatorten gefunden. Auf der Flucht vor der Polizei trifft er auf die blinde Physiotherapeutin Alina Gregoriev. Sie hat manchmal bei Berührung einer Person eine Vision und glaubt den Augenjäger berührt zu haben. Gemeinsam begeben sie sich auf eine gefährliche Jagd nach dem Augensammler.

So erst einmal das Staubtuch ausgeschüttelt und die Spinnweben entfernt. Das Buch der Augensammler ist bereits vor 11 Jahren erschienen. Soll man so ein altes Buch überhaupt noch rezensieren, oder gibt es dergleichen schon zu viele? Sebastian Fitzek selbst hat seine Bücher der Augensammler und der Augenjäger entstaubt. Sein neues Werk Playlist, welches 2021erscheint, hat die gleichen Hauptprotagonisten wie die beiden Bücher aus 2010 und 2011, und warum nicht auch mal seinen Senf zu älteren Büchern dazugeben. 
Der Augensammler ist das erste Buch, indem uns Alexander Zorbach vorgestellt wird. Der flotte Schreibstil und die Tatsache, dass man wissen möchte was dahinter steckt, lässt einen als Leser das Buch kaum aus der Hand legen. Spannend und in einem rasanten Tempo erzählt Fitzek die Story rund um dieses ungewöhnliche Duo. Selbst das Buch passt sich dem Duo an, denn auch hier völlig untypisch werden die Seitenzahlen rückwärts gelesen.

Fazit: Mir hat das Buch ein paar spannende Lesestunden bereitet und der nächste Teil steht bereits in den Startlöchern. Von mir eine klare Leseempfehlung  

 Daher von mir 5 von 5 Schatzkisten 


 

Sonntag, 22. August 2021

Eskalation - Nora Benrath

 


Titel: 
                            Eskalation
 
Autor:                           Nora Benrath 
Verlag:                         Harper Collins 
Erscheinungsjahr :      2021 
ISBN 13 :                      978-3959675604 
ISBN 10 :                      3959675607

 

 

 

Autorin:

Nora Benrath, geboren 1978 in Warendorf, ist das Pseudonym einer deutschen Journalistin, die als Redakteurin u.a. in München und Münster gearbeitet hat. Sie gehörte über mehrere Jahre zum Rechercheteam des „Stern“ in Düsseldorf und wurde vor allem in Recherchen zur Mafia und zu Kriminalfällen eingebunden. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihrer Familie in Italien. (Quelle Amazon)

 

Inhalt:

»Nicht langsamer werden«, befiehlt die verzerrte Stimme durch die Freisprecheinrichtung. Dina Martin ist allein auf der Autobahn unterwegs. Hinter ihr ein riesiger Wagen, der plötzlich bedrohlich nah auffährt. Zu den Schuldgefühlen, dass Dina heute Abend nicht bei ihrer Tochter ist, gesellt sich jetzt die Angst. »Abfahren«, kommandiert die Stimme. Sie sind mittlerweile kilometerweit von ihrer eigentlichen Ausfahrt entfernt. Nach der Kurve sieht Dina ein rotes Licht aufflammen: Halt Polizei. Alles wird gut werden, denkt Dina noch. Doch dann ertönt ein Schuss - und der wahre Albtraum beginnt. (Quelle Amazon)

 

Meine Meinung :

Für Nageldesignerin Dina Martin beginnt der Albtraum genau da, wo man sich alleine auf dem Nachhauseweg am sichersten fühlt. Im eigenen Auto. Bedroht von einem Unbekannten, der ihr förmlich an der Stoßstange klebt, folgt sie all seinen Instruktionen. Nicht zuletzt, da er auch ihre Familie genau zu kennen schein und diese bedroht. Sie folgt seinen Instruktionen und gerät in eine Polizeikontrolle. Doch die erhoffte Hilfe bleibt aus und der Entführer verschleppt sie an einen schrecklichen Ort. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht sein erstes Opfers ist.

„Eskalation“ ist der erste Krimi aus der Feder von Nora Benrath. Rasant und lebendigt jagt sie den Leser durch diesen Thriller, der einen kaum anhalten lässt. Temporeich und mit gekonnten Beschreibungen der Umgebung und den Geschehnissen ist dieser Thriller ein echter Pageturner. In recht kurzen Kapiteln und wechselnden Perspektiven wird die Story mal aus der Sicht des Opfers, Täters und Ermittlers erzählt. Der Leser erfährt damit die Geschehnisse aus verschiedenen Blickwinkeln, jedoch macht dies die Auflösung für den Leser nicht einfacher. Obwohl die Story zu Beginn erst recht chaotisch erscheint, wird dem Leser im weiteren Verlauf einiges klar, trotzdem war die Auflösung des Ganzen für mich nicht vorhersehbar. Erst am Ende des Buches werden die Hintergründe sichtbar, welche für mich absolut glaubwürdig erschienen.

Fazit: Verpackt in einem passenden Cover habe ich ein paar spannende Lesestunden mit einem guten Thriller verbracht. Von mir eine Empfehlung.

Daher von mir 5 von 5 Schatzkisten


 

 

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag und NetGalley zur Verfügungsstellung eines Rezensionsexemplars. Dies hat in keiner Weise meine Meinung beeinflusst.